MAKABER...NUR MAL ANDERS...

MAKABER...nur mal anders...  
updated 09/10/13 


Mit Death-, Black-, Trash- oder was auch immer für einen Metal kann man mich jagen! Die Maske mag diese Musik kein bisschen. Unseren Fahrer zum Auswärtsspiel nach Halle geht es da ähnlich. Doch schneller als gedacht, wurde man doch mit einer solchen Musikertruppe konfrontiert, oder besser gesagt mit deren Bandsymbol. Das hatte nämlich ein Arbeitskollege vor geraumer Zeit an das Auto meines Kumpels gepappt. Um nicht als schlechter Verlierer zu gelten oder aus völliger Gleichgültigkeit ließ er den Aufkleber (ca. 15cm im Durchmesser) einfach am Firmentransporter verweilen.

Das Zeichen der amerikanischen Death-Metal-Truppe Macabre. Die ihren Stil selbst als „Murder Metal“ bezeichnen, weil ihre Songs zumeist von internationalen Serienkillern handeln. Dabei sind ihre Texte meist voller Sarkasmus und Ironie. Eine Kombination über die sich streiten lässt. Die Übersetzung des Bandnamens – makaber – ist also Programm. Jedenfalls spiegelt sich diese Prise an schwarzen Humor in schemenhafter und comicartiger Darstellung auch im Bandsymbol (gleichzeitig eines ihrer Albencover) wieder wie man sehen kann.

Tolle Geschichte! An Belanglosigkeit nicht zu übertreffen! Stimmt! Nur nicht für die in Halle eingesetzte Polizei! Für einige ganz übereifrige Beamte war der Aufkleber tatsächlich Stein des Anstoßes...aber mit allem drum und dran! Abfotografieren und Weitergabe an die Staatsanwaltschaft wegen Verdacht auf eine Straftat! Begründung: „Die abgebildete Darstellung würde zu Gewalttaten auffordern und Gewalt gegen Frauen unterstützen. Eine Weiterfahrt würde nur gestattet wenn das Bild entfernt wird. Entweder durch den Kfz Eigentümer selber oder durch eine Firma auf Kosten des Kfz Halters“

Ich werde mir jetzt jeden Kommentar über Polizeiarbeit, speziell beim Fußball, oder angebliche strafrechtliche Relevanz ersparen! Noch als kleine Nebennotiz: Autos mit Chemnitz Fans wurden in kleinen Konvois mit Polizeibegleitung zur Autobahn gebracht. „Einfach folgen!“ hieß es vor Abfahrt. Dabei hämmerte die Bullenwanne an der Spitze mit Blaulicht über mehrere rote Ampeln. Nur leider waren die Verkehrsteilnehmer die Grün hatten darüber gar nicht informiert. Keine Absperrung! Nix! Das es keinen Unfall gab grenzt an ein Wunder! Aber Hauptsache Sticker von Bands beanstanden die man im nächsten Media Markt ergattern kann….